RadioFr. News l 15.02.2019

Noch mehr Magic Pass-Auftrieb erwartet

Die Freiburger Bergbahnen rechnen in den kommenden Jahren mit mehr Gästen. Der Grund: Ihr Abonnementverbund Magic Pass mit anderen Westschweizer Bergbahnen wird grösser. Neu dabei sind unter anderem die Walliser Skigebiete Saas-Fee und Leukerbad. Ausserdem verlässt Crans Montana den Verbund nicht wie angedroht.

Der Verband Seilbahnen Freiburger Alpen sowie der Freiburger Tourismusverband gaben auf Anfrage an, sie würden davon ausgehen, dass Magic Pass deshalb künftig noch mehr Kunden hat. Zwar ziehe es die meisten davon im Winter wohl eher in grössere Skigebiete. Im Sommer hingegen erwarte man in Freiburg mehr Gäste.

RadioFr. News l 14.02.2019

Jeder Fünfzehnte hat Schulden

Die Freiburger verschulden sich etwas häufiger als die Durchschnittsschweizer.

Neue Zahlen des Wirtschaftsinformationsdienstes CRIF zeigen, dass 6,5 Prozent der Freiburger zahlungsunfähig sind. Das sind zwar leicht weniger vor einem Jahr, aber immer noch mehr als im Schweizer Schnitt. Landesweit sind 6,1 Prozent der Menschen verschuldet.

Allgemein lässt sich beobachten, dass die Schuldnerquote in der Westschweiz höher ist als in der Deutschschweiz.

(Bild: zVg)

RadioFr. News l 14.02.2019

Der 25. Rekordgewinn in Folge

Die Freiburger Kantonalbank hat auch letztes Jahr einen Rekordgewinn gemacht.

Sie konnte das Ergebnis vom Vorjahr um gut 2 Millionen steigern und einen Jahresgewinn knapp 129 Millionen Franken erzielen. Dies gab die Kantonalbank vor den Medien bekannt.

Stark bleibt die Bank im Hypothekengeschäft. Sie konnte im letzten Jahr die Ausleihungen um gut 5 Prozent auf rund 18,5 Milliarden steigern.

Das Engagement der Kantonalbank in Sport und Kultur umfasste im vergangenen Jahr rund 3,6 Millionen Franken.

RadioFr. News l 14.02.2019

Endlich wieder ein Medizinischer Direktor

Das Freiburger Spital HFR kann einen Schlüsselposten nach längerer Zeit wieder besetzen.

Es habe einen neuen Medizinischen Direktor gefunden, teilt das HFR mit. Der Sensler Ronald Vonlanthen übernehme im Mai den Posten. Der 47-Jährige ist momentan Chefarzt im Schweizer Paraplegiker-Zentrum im luzernischen Nottwil.

Vor gut anderthalb Jahren war der letzte Medizinische Direktor Ivo Spicher abgetreten. Seither war der Posten nur noch vorübergehend besetzt.

(Bild: zVg)

RadioFr. News l 14.02.2019

FDP stellt ihre Kandidaten auf

Die Freiburger FDP hat ihre Kandidaten für die nationalen Wahlen im Herbst aufgestellt.

Sieben Freisinnige schickt die Partei in den Kampf um die Sitze im Nationalrat – fünf Männer und zwei Frauen, darunter etwa der bisherige Nationalrat Jacques Bourgeois, die Tentlinger Gemeinderätin Isabelle Portmann oder der Murtner Unternehmer Christoph Wieland. Und für den Ständerat kandidiert die Geryerzerin Johanna Gapany, die für die FDP im Kantonsparlament sitzt.

Als Ziel setzt sich die FDP 100‘000 Stimmen bei der Nationalratswahl, sowie den Gewinn eines Sitzes im Ständerat.

RadioFr. News l 14.02.2019

Zweisprachiger Name für Busbahnhof

Der Freiburger Busbahnhof bekommt einen zweisprachigeren Namen. Die Verkehrsbetriebe TPF nennen ihn neu "Fribourg/Freiburg gare routière", zeigen Recherchen von RadioFr. Bis im März soll die Beschriftung überall angepasst sein.

Nach dem Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember stand auf den Regionalbussen sowie im Online-Fahrplan nur noch "Fribourg gare routière", ohne den Zusatz Freiburg. Dies löste bei den Deutschsprachigen Unmut aus.

Die Umstellung im Dezember machten die TPF, um Vorgaben des Bundes einzuhalten. Nun haben sie einen Kompromiss gefunden.

RadioFr. News l 13.02.2019

Freiburg büsst seine Ärzte am häufigsten

Freiburger Ärzte werden schweizweit am meisten gebüsst. Dies zeigt eine Analyse des Medizinalregisters des Bundes, welche SRF durchgeführt hat.

Demnach stellte der Kanton Freiburg in den letzten sechs Jahren seinen rund 1600 tätigen Ärzten 23 Disziplinarmassnahmen aus. Je nach Schweregrad können dies simple Verwarnungen oder sogar schweizweite Berufsausübungsverbote sein.

Andere Kantone stellten im Verhältnis zu den tätigen Ärzten viel weniger Strafen aus, in sieben Kantonen gab es bisher sogar keine Disziplinarmassnahmen.

(Bild: zVg)

RadioFr. News l 13.02.2019

Neue Rektorin für das Kollegium Heilig Kreuz

Das Kollegium Heilig Kreuz hat eine neue Rektorin gefunden. Auf das neue Schuljahr hin übernimmt Gisela Bissig Fasel den Posten.

Wie die Freiburger Erziehungsdirektion mitteilt, unterrichtet die neue Rektorin seit über 20 Jahren Mathematik am Kollegium Heilig Kreuz.

Gisela Bissig Fasel folgt auf Christiane Castella Schwarzen, die sich pensionieren lässt.

(Bild: zVg)

RadioFr. News l 12.02.2019

Wende im Prozess um abgebranntes Hotel

Der Besitzer des abgebrannten Hotels Kaiseregg in Plaffeien wird vom Kantonsgericht freigesprochen.

Aus Sicht der Richter gibt es Zweifel, dass er für den Brand von vor vier Jahren mitverantwortlich war, heisst es im Urteil. Für einen Geschäftspartner des Besitzers hingegen hat das Kantonsgericht die Gefängnisstrafe von 4,5 auf 5 Jahre verlängert.

Damit korrigiert das Kantonsgericht ein erstes Urteil des Bezirksgerichts Saane. Die Angeklagten können das Urteil noch ans Bundesgericht weiterziehen. Der Geschäftsmann will dies voraussichtlich tun, sagte seine Anwältin unmittelbar nach der Urteilsverkündung.

RadioFr. News l 12.02.2019

Folklore-Event sucht neues Komitee

Die Zukunft des Alpabzugs in Plaffeien ist ungewiss. Wie die Freiburger Nachrichten berichten, tritt das Organisationskomitee nach dem Alpabzug diesen Herbst geschlossen zurück. Die sechs Personen nennen verschiedene Gründe dafür, dass sie nicht mehr weitermachen wollen, darunter interne Spannungen und Kritik von aussen.

Wer den Alpabzugs ab dem nächsten Jahr organisiert, ist noch offen. Der Anlass lockt jeweils gut 15'000 Personen ins Senseoberland.

(Bild: schweiztourismus.ch)

RadioFr. News l 12.02.201

Neue ARA Seeland Süd auf gutem Weg

Die neue Abwasserreinigungsanlage im Seeland dürfte wie geplant gebaut werden.

Zwölf Freiburger Gemeinden haben am Sonntag an der Urne klar Ja gesagt zum Projekt, wie der ARA-Verband Seeland-Süd heute bekannt gab. Ausserdem habe die Berner Gemeinde Münchenwiler an ihrer Versammlung gestern ebenfalls zugestimmt. Von insgesamt gut 6700 Personen stimmten gut zwei Drittel für die geplante Anlage in Muntelier.

Für das definitive Ergebnis braucht es noch Abstimmungen in vier Berner Gemeinden. Diese finden im Mai an Gemeindeversammlungen statt. Am Ergebnis dürften diese aber kaum noch etwas ändern.

(Bild: araseelandsued.ch/zvg)

RadioFr. News l 11.02.2019

Hohe Besucherzahlen

Das Museum Murten kann seine hohen Besucherzahlen halten.

Wie es in einer Mitteilung heisst, besuchten das Museum letztes Jahr mehr als 13'000 Personen. Das sind zwar knapp 1'000 Besucher weniger als im Vorjahr, aber immer noch deutlich mehr als in allen Jahren zuvor.

Ein grosser Teil der Besucher kam wiederum während des Lichtfestivals. Über die Hälfte der Eintritte erfolgte in dieser Zeit.

Nach einer positiven Bilanz des letzten Jahres, sieht es auch für dieses Jahr gut aus. Die Besucherzahlen liegen bereits jetzt nur noch knapp unter dem Rekordjahr 2017.

RadioFr. News l 11.02.2019

Durchzogenes Jahr für Comet

Der Freiburger Röntgenspezialist Comet hat im vergangenen Jahr deutlich weniger verdient. Während der Umsatz nach dem Rekordjahr 2017 leicht zurückfiel, brach der Gewinn regelrecht ein.

Der Umsatz sank im vergangenen Jahr leicht, auf 436 Millionen Franken, wie Comet mitteilt. Grund dafür seien die starken Verwerfungen am Halbleitermarkt.

Unter dem Strich verbleibt noch ein Reingewinn von 12,3 Millionen Franken nach zuvor 35,3 Millionen.

RadioFr. News l 11.02.2019

Grossprojekt in Laupen genehmigt

In Laupen wird in den kommenden Jahren das Stadtzentrum komplett erneuert. Die Bevölkerung hat dem Projekt deutlich zugestimmt - mit 84 Prozent Ja-Stimmen.

Konkret ist geplant, dass der Bahnhof einige hundert Meter in Richtung Flamatt verlegt wird. Die Hauptstrasse durch Laupen wird zu einer Tempo-30-Zone umgestaltet. Zudem wird die Sensebrücke Richtung Bösingen neu gebaut.

Das gesamte Projekt kostet 34 Millionen Franken. Davon muss Laupen knapp 9 Millionen übernehmen. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 2024.

(Bild: Gemeinde Laupen)

RadioFr. News l 08.02.2019

Moderneres Freibad

Die Renovation des Freibads in Kerzers nimmt Form an. Das Baugesuch ist ab heute in auf der Gemeinde aufgelegt, wie aus dem heutigen Amtsblatt des Kantons Freiburg hervorgeht.

Das Projekt sieht eine Totalsanierung der Schwimmbecken und ein neues Restaurant vor. Ausserdem ist ein Fünf-Meter Sprungturm geplant.

Die Kosten für die Arbeiten belaufen sich laut aktueller Schätzung auf 4.2 Millionen Franken.

(Bild: wiewarm.ch)

RadioFr. News l 08.02.2019

Ein Wolf im Senseoberland

Im Sensebezirk ist Anfang Jahr ein Wolf gesichtet worden. Die kantonalen Behörden bestätigen eine Meldung der Zeitung "La Liberté". Der Wolf sei zwischen Plasselb und Rechthalten fotografiert worden.

Auch im Intyamon im Greyerzbezirk habe man einen Wolf gesichtet. Ob es sich um denselben Wolf handelt wird nun abgeklärt. Die Behörden suchen zu diesem Zweck DNA-Spuren. (Symbolbild: Jean-Marc Weber)

RadioFr. News l 08.02.2019

Richter erhalten Überstunden ausbezahlt

Freiburger Richter und Richterinnen können ihre Überstunden neu ausbezahlen lassen. Das hat die Freiburger Kantonsregierung beschlossen. Rückwirkend auf den 1. Januar diesen Jahres gelten somit für die Richter, Staatsanwälte und Friedensrichter im Kanton die selben Regeln wie für leitende Kaderangestellte im Kanton.

Das bestätigte der Justizdirektor Maurice Ropraz, nach einem Bericht des Westschweizer Radios RTS. Neu werden maximal 200 Stunden pro Jahr ausbezahlt. Jedoch werden die ersten 100 Stunden nicht gezählt.

Als Entschädigung für die bisher geleisteten Überstunden bezahlt der Kanton Freiburg den rund 60 Personen je einen Bonus von 1500 Franken. Total kostet dies den Kanton rund 100 000 Franken. 

RadioFr. News l 08.02.2019

Tricksereien an Freiburger Spitälern?

Das Brustzentrum Freiburg hat Protokolle von Operationen verändert. In den Protokollen wurde nachträglich vermerkt, ein Professor habe die Operation geleitet, obwohl er gar nicht anwesend war. Das sagen mehrere Beteiligte gegenüber den Zeitungen des Tamedia-Verlags.

Das Freiburger Spital HFR betreibt das Brustzentrum zusammen mit dem Dalerspital. Das HFR streitet die Vorwürfe ab. Es bekräftigt, dass der Professor bei den Eingriffen dabei gewesen sei.

Dass der leitende Arzt bei Operationen anwesend ist, ist eines der Qualitätskriterien der Krebsliga Schweiz. Das HFR hat vor zwei Jahren ein entsprechendes Label erhalten.

RadioFr. News l 07.02.2019

Düdingen bekommt einen neuen Gemeinderat

In der Gemeinde Düdingen gibt es einen Wechsel im Gemeinderat. Patrick Stampfli von der FDP tritt zurück, schreibt die Gemeinde.

Er war seit sechs Jahren im Gemeinderat. Wegen einem Stellenwechsel habe er nun nicht mehr die Zeit für das Amt.

Als Nachfolge für Stampfli ist die FDP Düdingen zuversichtlich, eine Person gefunden zu haben, wie sie auf Anfrage von RadioFr mitteilt. Den Namen will sie aber erst nach einer Sitzung nächste Woche bekannt geben.

RadioFr. News l 07.02.2019

Eine unbeliebte Sanierung

Die Pensionskasse der Stadt Freiburg hat Geldprobleme, darum will die Gemeinde das System ändern.

Der neue Versicherungsplan sieht vor, dass sich die Höhe der Rente nicht mehr am letzten Lohn, sondern am eingezahlten Geldbetrag orientiert.Dies alleine würde jedoch Einbussen bis zu einem Fünftel der Renten bedeuten.

Deshalb will der Gemeinderat Ausgleichsmassnahmen in der Höhe von 8,3 Millionen Franken beschliessen. Zudem sollen die Beiträge für die Arbeitgeber um vier Prozent steigen.

Das letzte Wort hat nun der Generalrat am 18. Februar.

RadioFr. News l 07.02.2019

Auch Lesen und Schreiben will gelernt sein

Schlecht ausgebildete Angestellte sollen im Kanton Freiburg gefördert werden. Der Kanton hat zusammen mit dem Bund ein Projekt dafür präsentiert.

Konkret geht es darum, Grundkompetenzen zu fördern. Das heisst Lesen und Schreiben, Rechnen sowie einfache Computerkenntnisse.

Der Bund unterstützt Firmen nun finanziell, wenn sie ihre Angestellten weiterbilden lassen. Dafür stehen in den kommenden Jahren insgesamt 13 Millionen Franken zur Verfügung.

RadioFr. News l 07.02.2019

Freiburg überholt La Chaux-de-Fonds

Die Stadt Freiburg ist hinter Genf und Lausanne neu die drittgrösste Stadt der Westschweiz. Die bisher drittgrösste Stadt, La Chaux-de-Fonds, Einwohner verloren hat.

Gemäss vorläufigen Zahlen des Freiburger Statistikamtes, hatte Freiburg Ende 2018 gegen 38‘500 Einwohner. Das sind zwar rund 300 Personen weniger als im Vorjahr. La Chaux-de-Fonds verlor im gleichen Zeitraum jedoch rund 700 Bewohner, wie der Kanton Neuenburg mitteilt.

(Bild: Freiburg Tourismus)

RadioFr. News l 07.02.2019

Schindeldächer bleiben unterstützt

Der Kanton beteiligt sich weiterhin mit 20 Prozent an den Sanierungskosten von Schindeldächern. Dies entschied der Grosse Rat.

Er schliesst damit eine Lücke bei den Bundesgeldern für die Renovierung von Alphütten. Die Bundesgelder wurden bis 2020 gesprochen. Sie sind jedoch bereits aufgebraucht und mit ihnen auch das Geld für die Erhaltung von Schindeldächern.

Durch diese Entscheidung des Grossen Rates sollen die Gelder bis 2020 gesichert sein. Danach wird die Beteiligung auf 15 Prozent gesenkt.