Liste Deutschfreiburger Persönlichkeiten

Interview Christian Schneuwly

Die Schneuwly-Brothers wurden im Doppelpack auf die Liste der Deutschfreiburger Persönlichkeiten gewählt. Der jüngere der beiden Brüder, Christian Schneuwly, spielt beim FC Luzern. Wir haben den Profi-Fussballer in Dietisberg getroffen und ihn gefragt, was ihm die Wahl auf die Liste der Deutschfreiburger Persönlichkeiten bedeutet:

Interview Gustav

Er gehört wohl zu den bekanntesten Deutschfreiburger Persönlichkeiten. Gustav, geboren als Pascal Vonlanthen, erlangte mit dem Sieg in der SRF-Sendung "Kampf der Chöre" im Jahr 2010 nationalen Bekanntheitsgrad. Für die Fussball-EM 2016 schrieb und sang er mit "Tous Ensemble" den SRF-EM-Song. Wir haben Gustav in der Stadt Freiburg getroffen und mit ihm über die Wahl zu einem der bekanntesten Deutschfreiburgern gesprochen:

Interview Erwin Jutzet

Der Schmittner war während Jahrzehnten nicht aus der Freiburger Politik wegzudenken. Als Nationalrat sowie als Staatsrat hinterliess Erwin Jutzet Spuren. Der Anwalt ist heute pensioniert und erzählt über sein Leben nach der Politkarriere. Als Erstes wollten wir wissen, ob ihm die Wahl auf die Liste der bekanntesten Deutschfreiburger Persönlichkeiten etwas bedeutet:

Interview "Warpel-Sändig"

Jean-Marc Zahno - besser bekannt als "Warpel-Sändig" - gehört zu den grössten Unika (Mehrzahl von Unikum) des Sensebezirks. Zu Recht wurde er von den skippr-User/innen auf die Liste der Deutschfreiburger Persönlichkeiten gewählt. Im Jahr 1982 stolzierte er mit Stelzen auf die Kaiseregg und schaffte damit den Sprung ins Guinness Buch der Rekorde. Heute hilft er tatkräftig auf dem Fussballplatz Birchhölzli in Düdingen mit.

Der "Warpel-Sändig" fühlt sich geehrt, dass er auf der Liste der Deutschfreiburger Persönlichkeiten steht und stellt auch im Interview seine Einzigartigkeit unter Beweis:

Interview Urs Kolly

In den vergangenen Wochen haben wir die skippr-User nach den grössten Deutschfreiburger Persönlichkeiten gefragt. Daraus entstand eine Wikipedia-Liste. In einer losen Serie bitte wir nun die "ernannten" Deutschfreiburger Persönlichkeiten zum Interview.

Dem ehemaligen Spitzensportler Urs Kolly bedeutet es viel, dass er auf die Liste gewählt wurde:

Die Liste Deutschfreiburger Persönlichkeiten aus dem Kanton Freiburg ist auf Wikipedia verfügbar (siehe Bild unten). Wir haben in den letzten Tagen eure Rückmeldungen berücksichtigt und die Liste entsprechend angepasst. 

(Klick auf das Bild um die Liste anzuschauen)

Solltet ihr noch weitere Anpassungen oder Ergänzungen wünschen, könnt ihr uns dies jederzeit per E-Mail mitteilen auf info@skippr.ch.

 

 

Wortbruch#18 

Knüpftechnik im Bad Bonn 

Auch wenn die Bar, bzw. die Besucher derselben, im Konzertlokal Bad Bonn für ihr Sitzleder bekannt ist und auf diesen Barhockern viele neue Bekanntschaften geknüpft werden, geht es in «der Kneipe des Vertauens» in neue Dimensionen und übersteigt jedes bisherige Vorurteil. Dass nun aber neuerdings die Gäste gefesselt werden, um noch länger zu bleiben… Dieser Wortbruch verleiht dem Begriff Bartender eine ganz neue Bedeutung: «Knüpf mich zart an der Bar auf, Baby» oder «Ich liebe es, wenn du mich an den Stuhl fesselst, zieh noch ein bisschen fester an, aber sanft!» heisst es neuerdings beim Small Talk an der Bar.

Zum Vergrössern auf das Bild klicken...

Gewinnspiel

Das skippr-Taxi ist überall! Gibt es 5 davon?

Wir werden immer wieder gefragt, wie viele skippr-Taxis eigentlich im Kanton Freiburg unterwegs sind. Die Antwort ist einfach: "es gibt nur ein skippr-Taxi". Die meisten Personen verfallen bei dieser Antwort in Unglaube. Wir müssen jedoch zugegeben, dass das Taxi - bei welchem es sich um ein Gefährt der Fribourg Taxis der Wielandbus AG handelt - überall anzutreffen ist. Hier einige Beispiele:

Das skippr Taxi vor der Auberge aux 4 Vents in Freiburg:

Hier in London ;-)

Oder auch vor der Migros:

Gewinne mit einem Foto einen tollen Ausflug mit Essen im Hotel Murten!

Wer hat dieses Taxi gesehen?

Lust auf einen tollen Ausflug mit dem skippr-Taxi und einem feinen Essen im Hotel Murten? Dann schick uns dein selbstgeknipstes Foto des skippr-Taxis und gewinne mit etwas Glück eine Taxi-Fahrt (Hin- und Rückfahrt) von deinem Wohnort ins Hotel Murten und ein Essen im Wert von CHF 200.-.

Hier einige Schnappschüsse der Teilnehmer/innen:

Preis: Hin- und Rückfahrt mit dem skippr-Taxi von deinem Wohnort ins Hotel Murten und ein Essen im Gesamtwert von CHF 200.-

Mitmachen: Schick uns dein selbstgeknipstes Foto des skippr-Taxis auf den Freiburger Strassen auf gewinnspiel@skippr.ch oder per WhatsApp/SMS an die Nummer 079 950 15 71. Nicht vergessen Name, Vorname und Adresse anzugeben.

Tipp: Das Taxi ist in der Stadt Freiburg unterwegs.

 

 

User-Bericht

Wie bitte? 

Eine entsetzte skippr-Userin hat uns dieses Restaurant-Ticket zukommen lassen... Der Werbespruch dürfte wohl nur bei Männern gut ankommen! 

Hast auch du etwas interessantes oder aussergewöhnliches in der Region Deutschfreiburg gesehen? Dann teil uns dies mit auf info@skippr.ch

„Tag der Tat“ - 16. September 2017

Lebensretter am Pizzatag in St. Antoni gesucht

Der Samariterverein St. Antoni beteiligt sich am „Tag der Tat“: Zusammen mit rund 130 weiteren Gruppen in der Schweiz wird er am Samstag, 16. September 2017, die Bevölkerung für die Blutstammzellspende sensibilisieren. Diese ist für Menschen mit lebensbedrohlichen Blutkrankheiten wie Leukämie oft die einzige Chance auf Heilung.

Mitglieder des Samaritervereins St. Antoni werden am Pizzatag des Fussballclub in St. Antoni von 09 – 14 Uhr mittels Flyer die Bevölkerung für die Blutstammzellspende sensibilisieren und sie zur Registrierung motivieren. 

Neu: WhatsApp-Aktion

Erstmals findet am „Tag der Tat“ eine WhatsApp-Aktion statt, an der Blutspende SRK Schweiz Freiwilligen eine Nachricht zustellt, die sie möglichst vielen Bekannten weiterleiten. Auch die Mitglieder des Samaritervereins St. Antoni helfen mit.

Spenderregister erweitern

Mittlerweile sind über 110‘000 Spender im Schweizer Register von Swiss Blood Stem Cells, einem Bereich der Blutspende SRK Schweiz, eingetragen. Ein weiterer Ausbau des Registers wird angestrebt. Je mehr Menschen zu einer Spende bereit sind, umso grösser ist die Chance, einem Patienten rechtzeitig helfen zu können.

Lebensretter werden

Als Blutstammzellspender registrieren kann man sich jederzeit online unter: www.sbsc.ch/registrierung.

Auch wer sich nicht als Spender registrieren kann, kann Leben retten! Zum Beispiel durch die Unterstützung der Whatsapp-Aktion: www.gemeinsam-gegen-leukaemie.ch/tag-der-tat

Für zusätzliche Informationen und Fragen zum Einsatz der Samariter St. Antoni dürfen Sie sich gerne an folgenden Kontakt wenden: Krattinger Antonia, Samariterverein St. Antoni, 079 715 22 85, akrattinger@bluewin.ch