DIY Rumtopf - Teil 1

Wir setzen einen Rumtopf an

Wie versprochen nehmen wir euch mit auf einen kulinarischen Exkurs. Es geht um den Rumtopf, den wir jetzt ansetzen und in den kommenden Monaten ergänzen und reifen lassen, um im Dezember eine gewaltige Geschmacksexplosion zu ernten. Wer es nicht kennt: das sind in (viel) Rum eingelegte Früchte - und wir versprechen euch: Es lohnt sich!

Am coolsten fänden wir es natürlich, wenn ihr nicht nur zuschaut und mitverfolgt, sondern mitzieht. Wer keinen Rum mag, kann es auch mit Cognac oder Arrak versuchen. Erfahrungsbericht erwünscht :-)

Zuerst aber ein paar Fragen an euch:

Hier kommt der erste Rumtopf-Teil:

Zutaten

500 g Erdbeeren *
250 g Himbeeren *
250 g Kirschen *
1 kg Rohzucker
1-2 Flaschen brauner Rum

Zubereitung

Erdbeeren und Kirschen entstielen, Kirschen eventuell entsteinen (mit Stein bleiben sie besser in Form, ohne Stein sind sie dann gäbiger zum essen).

Früchte und Zucker 1:1 (also 1 kg Früchte und 1 kg Zucker) in einer Schüssel mischen und 1 Stunde ziehen lassen. Der Zucker löst sich etwas auf.

Dann in den Rumtopf-Behälter geben und mit Rum aufgiessen bis die Früchte bedeckt sind (ca. 0,7 bis 1 l).

Behälter gut verschliessen und an einem kühlen, dunklen Ort lagern.

Nächsten Monat geht's weiter mit den nächsten Saisonfrüchten sowie Zucker und Rum... Zwischen Juli und Oktober kommen total ca. 2 kg Früchte (5-10 verschiedene Sorten), ca. 2 kg Zucker und ca. 2 Flaschen Rum (idealerweise über 50 Vol. %) in den Rumtopf.

Früchte-Fahrplan:
- Juli: Erdbeeren - Kirschen - Himbeeren
- August: Blaubeeren, Brombeeren, Aprikosen
- September: Trauben, Mirabellen
- Oktober: Äpfel, Birnen
- November und Dezember ist Ruhezeit.

* Tipp: Wir haben unsere Früchte vom Hofladen Gutknecht Gemüse in Ried bei Kerzers. Das familiäre Unternehmen bietet eine Vielfalt an Gemüse & Früchten. Monatlich werden wir in ihrem Hofladen vorbei gehen und frische Früchte holen. Diese sind übrigens dort immer mega fein, schön präsentiert und genau richtig in der Reife. Also Top-Qualität zu fairen Preisen. Neben den hier thematisierten Früchten haben sie auch Gemüse, aktuell zum Beispiel Tomaten...

9. August - Tag der Kühlschranktür

Zeigt her eure Frigos!

Der Berliner Cartoonist und Blogger Bastian Melnyk hat sich Feiertage ausgedacht und veröffentlicht, darunter unter anderem der Tag der Kühlschranktür. Im ersten Moment tönt das ziemlich unspektakulär, vielleicht sogar langweilig, aber halt! Das ist es nicht.

Vielerorts ist der Kühlschrank der Mittelpunkt der Küche (um nicht zu sagen Mittelpunkt der Wohnung). Das Leben dreht sich also wortwörtlich um ihn und klebt oder haftet teilweise an ihm. Souvenirmagnete von der Côte d'Azur, Postkarten von der Tante, die wiedermal um die Welt jettet, ein Zahnarzt-Termin-Kärtli, ein lustiges Cartoon und ein paar Fresszettel-Notizen für den Partner, die Kinder oder sich selbst. Andere wiederum mögen es lieber schlicht...

Wir möchten wissen, wie die Frigotüren in Deutschfreiburg aussehen. Schickt uns ein Foto eurer Frigotür per WhatsApp an 079 750 15 71, per Mail an info@skippr.ch oder teilt sie öffentlich in den sozialen Medien mit #frigotür.

Als kleiner Start schon mal die Frigotüren der skippr-Mitarbeiter:

Falls ihr übrigens nicht nur einen neuen Frigo, sondern eine neue Küche braucht, der Sponsor dieses Artikels kennt sich bestens damit aus:

Ein Bösinger auf Hawaii

Luca Vogelsang qualifiziert sich für den Ironman

Der gebürtige Bösinger qualifizierte sich letzte Woche für den Olymp des Triathlonsportes - er fährt im Oktober nach Hawaii.


Bild Facebook Luca Vogelsang

Im englischen Bolton, nördlich von Manchester, lief Vogelsang in seiner Kategorie (Männer 25-29 J.) auf den zweiten Platz. In 9 Stunden und 3 Minuten lief er ins Ziel ein. Sein Verfolger hatte vier Minuten Rückstand. Um den Sieg in den Sensebezirk zu holen, fehlten dem Bösinger jedoch 16 Minuten.

Seine Paradedisziplin ist das Laufen: Die rund 42 Kilometer absolvierte er in 3 Stunden und 10 Minuten und dies nach 3.8 Kilometer Schwimmen und 180 km Velofahren. 

Herzliche Gratulation. Detaillierte Ergebnisse hier...

 

 

Wettbewerb

 * Raketen, Vulkane, Böller, 

 Knallteufel, Batterien & Co.

Was wäre der 1. August ohne Feuerwerk? - Etwa wie Silvester ohne Feuerwerk...

Feuerwerkskörper üben sowohl auf Erwachsene als auch auf Kinder einen grossen Zauber aus. Jahr um Jahr sorgen sie für strahlende Kinderaugen und frohe Gemüter.

via GIPHY

Knallende Raketen, glitzernde Vulkane und laute Knallteufel verkauft in der Region zum Beispiel Ruedi Arnold in St. Ursen.

Öffnungszeiten
Sa 21.07. ab 11.00 Uhr
Di 24.07. ab 17.00 Uhr
Mi 25.07. ab 17.00 Uhr
Do 26.07. ab 17.00 Uhr
Fr 27.07. ab 13.00 Uhr
Sa 28.07. ab 10.00 Uhr
Mo 30.07. ab 10.00 Uhr
Di 31.07. ab 10.00 Uhr
Mi 01.08. 09.00-14.00 Uhr 

Bei ihm kann nach Terminvereinbarung das ganze Jahr über Feuerwerk abgeholt werden. Auch individuell gestaltete Feuerwerk zum Beispiel für Hochzeit, Geburtstag, Firmenjubiläum etc.

  Arnold Feuerwerk | Weizacker 23 | 1717 St. Ursen | 079 414 17 63  

Jetzt Gutscheine im Wert von CHF 100.- / 50.- / 20.- gewinnen! Sende ein kreatives GIF- oder Emoji-Feuerwerk per WhatsApp an 079 950 15 71 oder gewinnspiel@skippr.ch. Name und Adresse nicht vergessen!

LACabane - LAC en Cabane

Die frisch renovierte LACabane und das Museum Murten zeigen die erste gemeinsame Ausstellung.

Die Ausstellung lässt die Besucher für einen Augenblick in das Universum der Pfahlbausiedlungen eintauchen, die zwischen 4000 und 1000 v. Chr. um den Murtensee gebaut wurden.

Bis am 31. August 2018

Öffnungszeiten: Mittwoch 14-17h, Freitag 17-20h, Samstag 14-17h, Sonntag 12-15h

www.lacabane-muntelier.ch