Im Schatten der Linde von David Bielmann

Zum ersten Mal hörte ich von Christina Aeby, als ich ein kleiner Junge war: Eine Frau soll einst ermordet worden sein, in Rechthalten, in meinem Dorf, gar nicht weit vom Haus entfernt, in dem ich wohnte.

Das besorgte mich. Bis dahin hatte ich geglaubt, dass Morde nur anderswo geschehen, nur in Filmen und in Zeitungen, nur draussen in der weiten Welt, nicht bei uns, auf dem friedlichen Land. Ich beruhigte mich damit, dass der Mord an Christina Aeby schon unendlich lange zurücklag und ich nun in einer Zeit lebte, in der es bei uns keine Gewaltverbrechen mehr gab.

Ich erinnere mich an einen Jubla-Anlass, an dem wir uns nach Sonnenuntergang zum Tatort begaben. An diesem unheilvollen Ort erzählte einer der Leiter im Kerzenlicht die schreckliche Geschichte, bestrebt, uns Kindern so viel Angst wie möglich einzujagen. Es gelang. Wie erleichtert ich war, als wir danach alle heil wieder im Dorf ankamen und einen beruhigenden Becher Tee erhielten.

Einige Jahre später spielte ich an einem Unihockey-Turnier in Giffers. Ich war inzwischen ein Mann geworden, jedenfalls auf dem Papier, und ich hatte Getränke für mich entdeckt, die eine noch viel beruhigendere Wirkung erzielten als Tee. Überschwänglich feierten wir unsere Siege – oder waren es die Niederlagen, die wir ertränkten? Morgens um drei Uhr, als ich sämtliche Mitfahrmöglichkeiten ausgeschlagen hatte, fasste ich einen tollkühnen Entschluss: Ich wollte von Giffers nach Rechthalten marschieren, und zwar nicht der Strasse entlang, sondern durch jene finstere Gegend, die damals Christina Aeby in ihrer letzten Stunde durchstreift hatte. Furchtlos zog ich los, der Hockeystock in meinen Händen verlieh mir eine gewisse Sicherheit. Aber schon kurz nach dem Pistolenstand von Giffers, wo es keine Lichter mehr gab, verirrte ich mich. Ich hatte den Fussweg verlassen, stapfte über die dunklen Wiesen, stach hinein in den Wald, fand wieder heraus. 

Endlich erreichte ich den Weg, den Christina Aeby genommen hatte und der nach Rechthalten führte. Das Dorf schlief, alles war still und dunkel. Als ich zum Gedenkstein am Tatort kam, bemühte ich mich, eine Weile stehenzubleiben. Ich hielt mich nachts allein an der Stätte des Grauens auf! Es hätte unheimlich sein können, doch nichts geschah. Ich hatte weder Herzklopfen noch Gänsehaut. Christina Aeby war tot, und alles, was an sie erinnerte, war ein kalter Stein im Gras.

Melancholisch wurde ich erst, nachdem ich den Stein hinter mir gelassen hatte und auf das Dorf zuschritt. Und in einem Anflug von Übermut wünschte ich mir, ein grosser Schriftsteller zu sein, um Christina Aeby zurückzuholen, deren Leben mit einundzwanzig Jahren ein tragisches Ende fand.

Text: David Bielmann

Verlosung

Wir verlosen eine Ausgabe des Buchs im Schatten der Linde von David Bielmann.

Mitmachen: Stichwort "Im Schatten der Linde" an gewinnspiel@skippr.ch oder per SMS/WhatsApp auf die Nummer 079 950 15 71. Name, Vorname und Wohnort wie immer nicht vergessen.

Wie heissen die Ortsbewohner von Deutschfreiburg?

Von Eseln und Halbeseln - Quiz Teil 1/3

Früher, als die Welt noch eine andere war, hatten auch die Bewohner der Deutschfreiburger Dörfer andere Namen. Wie gut kennst du dich aus?

Teste jetzt dein Wissen in unserer dreiteiligen Quiz-Serie zum Thema Übernamen für die Ortsbewohner. Hier geht's zum Quiz...

 

 

Rolf Rotzetter ersetzt Joël Durret...


Bild: www.scduedingen.ch

Wie heute Morgen bestätigt, tritt der aktuelle Trainer des SC Düdingen, Joël Durret, per sofort zurück. Joël Durret hatte einen gültigen Vertrag bis Ende Saison 17/18. Zudem bestand bereits ein neuer Vertrag für die kommende Saison für die 1. Liga und auch im Falle eines Abstieges. 

Beat Hirschi bestätigt: "Wir haben ihn auch unterstützt, das A-Diplom in Angriff zu nehmen, welches für das Coaching einer 1. Liga-Mannschaft erforderlich ist."

Joël Durret hat am Mittwochabend entschieden, sein Traineramt per sofort niederzulegen. "Differenzen hat es gegeben, diese sollten jedoch nicht ausschlaggebend gewesen sein", meint Beat Hirschi. 

Die Düdinger haben unter Joël Durret eine gute Rückrunde hingelegt. Das Quäntchen Glück fehlte in einigen Situationen.

Neuer Trainer

Ab der kommenden Saison übernimmt der Ex-Profi Rolf Rotzetter. Zurzeit steht er beim Berner Klub Bümpliz unter Vertrag. Er übernimmt die Düdinger auch bei einem Abstieg in die 2. Liga Inter. Man versucht sich nun mit Bümpliz zu einigen, dass Rotzetter bereits ab nächster Woche übernehmen kann.

Das Team wird für das Spiel am Wochenende von Viktor Pürro, aktueller Assistent und dem Sportchef Daniel Portmann gecoacht.

 

 

Aufruf an die Senslerinnen und Sensler

Wie sagt ihr, wenn ihr euch betrinkt oder betrunken wart?

Der Wünnewiler André Perler beschäftigt sich in seiner Masterarbeit in Dialektologie mit der Frage, wie die Senslerinnen und Sensler sagen, wenn sie sich betrinken oder betrunken waren. Er sucht nach Metaphern, Redewendungen und Sprüchen - und wir suchen mit.

Freizeitaktivitäten in der Region

Ferien, Freizeit oder sonst keine Ahnung, was machen? Hier die wohl ausführlichste Liste für Freizeitaktivitäten mit oder ohne Kinder in und um Deutschfreiburg.

präsentiert durch:

Seeland

Streichelzoo Pflegeheim Jeuss

Gemüsepfad Murten

Bienenlehrpfad Courtepin

Naturschutzzentrum La Sauge

Murten: Ringmauern, Spaziergang am See z. B. zum Beach House, Wald und Aussicht auf der Anhöhe Bodemünzi, Schatzsuche und Geocache

Velo-Golf Murtensee

Mont Vully: Grotten, Brätliplatz & Fernsicht

Camping Löwenberg Murten

Camping Gampelen am Neuenburgersee

Spielplatz in Avenches (Plage)

Spielplatz in Erlach

Petersinsel: Spaziergang inkl. Bräteln unterwegs und mit dem Schiff retour

Tier- und Erlebnispark Seeteufel Studen

Papiliorama Kerzers

Indoorkarting im Expodrom Muntelier

Bowling Center Muntelier

Payerneland

Laténium Neuenburg

Hallenbad Murten (Eintritt CHF 8.-, DI & SA Wasser 34 Grad)

 

Senseland

Schwarzsee: Spaziergang um den See, Wasserfall, Rodelbahn, Häxewääg, Riggliwäg, Urlandschaft Brecca

Ausflug aufs Guggershörnli

Raemy's Ziegenhof mit Hofkäserei Schwarzsee

Strohatelier Rechtalten

Sternwarte Alterswil

Sensler Museum Tafers

Barfussweg Heitenried

Magdalena-Einsiedelei, Düdingen

Schiffenensee Düdingen

Sinn-und Klangweg Düdingen

Botanischer Pfad Düdingen

Düdinger Moos

Auried Bösingen

Indoor-Spielplatz BEO-Funpark Bösingen

 

Stadt Freiburg

Funiculaire

Minizug

Minigolf

Botanischer Garten

Stadtgolf

Brunnenspiel

Schatzsuche

Sternwarte Ependes

Burg Obermaggenberg

Naturhistorisches Museum Freiburg

Eisenbahnanlage Chemin de fer du Kaeserberg

FriBowling

Friscape - Escape game

The Room - Escape game Granges-Paccot

Marionettenmuseum

 

Greyerzerland

Île d'Ogoz

La Buvette du Lac, Gumefens

Charmey Aventures

Les Bains de la Gruyère in Charmey

Familien-Erlebnisweg auf dem Jaunpass

Electrobroc, Broc

Musée gruérien Bulle

Schwarzlicht-Minigolf - Abschlag im Dunkeln, Bulle

Schloss Greyerz

Maison Cailler Schoggifabrik Broc

Schaukäserei La Maison du Gruyère Pringy

Alpschaukäserei Moléson-sur-Gruyères

RandoLama Echarlens

Disc Golf La Berra

Fun Park Moléson-sur-Gruyères

Minigolf in Bulle oder Moléson

 

Bern

Schienenvelo Laupen

Dählhölzli Tierpark Bern

BärenPark

Gurten: Spielplatz, Miniatur-Eisenbahn, Rodelbahn

Trottinett-Touren im Gantrisch

Seilpark Gantrisch

Seilpark Ropetech Bern

Walderlebnisweg, Naturpark Gantrisch

Freilichtmuseum Ballenberg, Hofstetten bei Brienz

Blausee: Naturpark mit toller Kulisse

Burgäschisee

Flussbäder: Marzili, Lorraine, Eichholz

Freibäder: Weyermannshaus, Wyler

Schützenspielplatz im Breitenrain

Aussichtsturm Flughafen Belp

Erlebniswanderung Walkringenmoos

Sensorium Rüttihubelbad

Indoor-Spielplatz Bimano Kids Bern

Adventure Rooms

Detektiv-Trail - Schatzsuche

KrimiSpass in Utzenstorf, Laupen, Münsingen und Trubschachen

Bernaqua im Westside

Solbad & Spa, Schönbühl

Kindermuseum Creaviva im Zentrum Paul Klee

Museum für Kommunikation Bern

Naturhistorisches Museum Bern

Schulmuseum Bern im Haberhuus in Köniz

Emmentaler Schaukäserei und Schaubäckerei

Kambly Erlebnis

Weg der Wolle in Huttwil

Hallenbad: Weyermannshaus, Hirschengraben, Wyler

 

Haben wir etwas vergessen? - Wir sind immer offen für Ergänzungen: info@skippr.ch oder 079 950 15 71