Ein Wort von Skipperin

Weihnachtsshopping à la minute und als Erlebnis – 3/3

Die Tüten werden zahlreicher, fehlen noch die Geschenke für Ma’ und Pa’, den grossen Bruder und ja, vielleicht findet unser Youngstar-Shopper etwas für sich selber. Man gönnt sich ja sonst nichts;-)

Gut beraten ist, der sich beim Einkaufen im Fach-Laden nicht einfach die Inspiration holt, aber auch hier kauft – es gäbe „schins“ so Schlaumeier, die nach der Fach-Beratung ins Online-Netz gehen und sich dann ärgernd in Lieferschwierigkeiten oder Retouren verstricken. Zum Glück geht das Fünf vor Weihnachten nicht mehr und während dem Jahr hoffentlich auch seltener, weil sensibilisiert.  

Lässt sich doch lieber von Adventslichtern einer romantischen Innenstadt verzaubern– die Läden leuchten mit wundervollen Schaufenstern bis kurz vor der Bescherung um die Wette und laden ein, ins Warme zu treten. So geht das. Gegen den Strom beim Anti-Surfen.

Was ist nun drin in den Geschenken? Eine chice Wollmütze oder sogar ein Buch, ja eines aus Papier? Ein schöner Staubfänger oder ein edler Tropfen? Die Entscheidung in dieser Prachtsauswahl kann im Stedtli Murten bis am Montag 24.12.18 um 16.00 Uhr gefällt werden.

Bis dahin könnt ihr auch mitlaufen, oder gleich selber auf die Shopping-Tour! Es geht im dritten Teil um warme Hände, ergreifende Geschichten, eine süsse Pause, spanischen Cava – und um das Holtmichhierniemehrraus und das Warumnichtgleichhierbleiben – 365 Tage pro Jahr? Schöne Bescherung ;- !

Ein Wort von Skipperin mit Wettbewerb

Wer lässt dein Herz am Fest der Liebe hüpfen?

Wer wagt sich mit seinem Herzmenschen auf eine kurze Reise mit skippr?  Wer erzählt seine schönsten Herzmomente seiner Liaison? Wann habt ihr euch das Herz verschenkt und wie kommen die Schmetterlinge zu euch zurück? 

Wir porträtieren auf einer kurzen Fahrt im skippr-Taxi vier Paare aus Deutschfreiburg, die uns kurz ihre Liebesgeschichte verraten. Wann kriegt ihr Herzflimmern und was lässt euer Herz schmelzen oder aus dem Takt geraten – egal, ob frisch liiert oder seit Urzeiten als partner in crime verbunden? 

Die skippr-User stimmen dann hoffentlich zahlreich über die Love Story ab. Wer von den vier Liebespaaren, sie am meisten berührt oder zum Herz schmelzen bringt? Das auserwählte Paar wird zu einem Tête-à-Tête am Valentinstag vom 14.2.19 eingeladen.

Eine kurze Sprachnachricht auf Whatsapp auf der skippr-Nummer 079 950 15 71 reicht. Wir nehmen danach Kontakt mit euch auf. 

PS:  Die Videointerviews finden am Samstag, 12.1.2019 mit euch statt  – Abfahrt wird in Liebistorf sein. Wann machen direkt ab. Also, geniert euch nicht!

 


 

Die Herzreise wird unterstützt von resQshock – Stromstoss für’s Leben

Beginnt dein Herz zu flimmern und fällt es aus dem Takt, rettet der Stromstoss von resQshock dein Leben. Mit dem Defillibrator wird das Flimmern unterbrochen, das Herz kann wieder rhythmisch schlagen, dich und dein Leben retten.

Wenig bekannt ist, dass ein Stillstand der Herzkreislaufs die häufigste Ursache für einen vorzeitigen Tod ist. Nur 1 bis 2% aller Rettungseinsätze betrifft diesen Notfall, dennoch sterben täglich 24 Schweizer - pro Stunde ein gestorbenes Herz. Wenig bekannt ist auch, dass dank einem breit und schnell verfügbaren Netz an Defillibratoren und First Respondern die Überlebenschancen steigen: Im Tessin können in 57% der Fälle Menschen vor dem plötzlichen Herztod gerettet werden, in der Deutschschweiz grad nur 5%. Das will resQshock massiv verbessern: mit einem dichten Netz an Defillibratoren, die jeder einfach bedienen kann, um Leben zu retten. Viele Privatfirmen, Gemeinden, Rettungssanitäter, Ambulanzen, Polizei, Feuerwehr und weitere mehr folgen dieser Mission, bei plötzlichem Herzstillstand ein Überleben zu ermöglichen.

Nun stehen auch Taxifahrer als Lebensretter im Einsatz. Diese Initiative entstand in Deutschfreiburg bei Wieland Taxi in Murten. Mit resQshock wurde sie erfolgreich ins Leben gerufen. resQshock – Der Stromstoss, der dein Herz für's Leben weiter schlagen lässt.  

Weitere Informationen
www.resqshock.ch

Ein Wort von Skipperin

Weihnachtsgeschenke à la minute und als Erlebnis – 2/3

Shopping King hat à la minute schon zwei Geschenke auf seinem Weihnachtsbummel gefunden. Nun klopft er seine Kommissionenliste weiter ab. Was er wohl für Nonna, die beiden Nonno’s und für den jüngeren Bruder ausliest?

Wem Ideen und Inspiration fehlen, doch Freude am Schenken aufbringt, gehe entschleunigt und analog einkaufen – selbst, wenn die Zeit bis zur Bescherung knapp, die Auswahl ist üppig. Ja, das ist ein Plädoyer auf die Fach-Läden, die es in Echt gibt, in echten, belebten Innenstädten! Hier gibt es Rat, liebevoll verpackte Geschenke, Praktisches und Verspieltes.

Das kann ein fetter Buddha oder eine ebenso fette Salami sein, ein schlankes Etui oder – sogar die fette Spiegelbrille dazu. Was auch immer in der Tüte landet, unser junger Serienstar David macht es vor, wie effektiv und erlebnisreich das Weihnachtslädele in einem belebten Stedtli Murten sein kann - das gilt im Fall für jede Generation und erst noch bis am Montag 24.12.18 um 16.00 Uhr. 

Schlendert mit im 2. Teil des Films! Es geht um steinalte 150'000 Millionen, jungen Panettone, gut gelagerten Grappa und ein schnittiges Nasenvelo für einen der Blues Brothers.  

Ein Wort von Skipperin

Die Pantoffelheldinnen

Es gab mal so singende, nervige Teletubbies an den Füssen einer sehr fröhlichen Kleinkind-Skipperin. Das Video dazu ist zwar verschwunden, die Erinnerung aber hoch präsent. Doch reden wir hier mal Klartext über Winterfinken und deren ultimativen No-Go’s für erwachsene Menschen.

Geschmacksache oder Geschmackverstauchung? Das weiss Stilberater Luca sehr wohl und mit ihm alle ehrlichen Pantoffelhelden, deren Meinung wir gerne respektieren. Sollen sie doch ihre stylischen Winterfussbekleidung auch offenbaren!

Nehmen wir also die Sommer-Grundsatzfrage: Adiletten versus Ipanemas? Skipperin bitte nicht fragen, weil sie schon entschieden für die eine ultimative Fussbekleidung im Sommer einsteht. Und nun stellen wir diese Grundsatzfrage dem Winter gegenüber: Pelzgefütterte Crocs oder UGG’s? Oder tragen wir sujetgepimpte, singende Weihnachts-Plüschelche, frohlockende Einhörner oder sternenbesetzte Hüttenfinken mit Gummisohlen à la Hüttenromantik an den Füssen, als seien wir die ganz kuschligen Alpine Chic-Tschicks?

Irgendwann ist zu Hause Schluss mit Stil von Sneakers, Boots und Heels! Und da greift man/frau zu gummigenoppten Haussocken, weil die normalen Socken sich auf dem Fussboden fersseitig ausdünnen und abwetzen. Und da kommt so ein Kritiker und findet Pantoffeln, ja genau die einen mit weissem Pelzpompon, ohne Marken zu nennen, scheusslich.

Was trägt ihr im Haus denn am Fusse? Wir küren die schönste Fussbekleidung von unserer Region! Sagt oder besser zeigt es uns auf der Skippr-Whatsapp  079 950 15 71 – Zu gewinnen gibt es - nichts! Ausser eine lobende oder lustige Stil-Kritik von Luca.

PS: Skipperin läuft bodenbeheizt und liebt Barfüsse - aber eben leider auch diese sehr teuren Ballerinas, zusammenlegbar in der Wildleder-Hülle, in echtem Lammfell, sauteuer, handgestrickt – okay, sie trägt sie fortan heimlich, Luca’s Rat im Scheiche.

Ein Wort von Skipperin

Weihnachtsgeschenke à la minute und als Erlebnis - 1/3

Es geht tatsächlich anders: Für die kleinen Fach-Läden in der Innenstadt, so kurz vor Weihnachten für den analogen Einkauf. Wie im beschaulichen Murten gezeigt, geht der junge Held einkaufen. Er ist zwar sehr spät vor Weihnachten, aber mit vielen guten Gedanken für seine Liebsten gekommen.

Die Post für so Online-Ideen liefert eben rechtzeitig auch nicht mehr aus, aber die Läden und Lädeli , ihre Besitzer und ihr Personal sind bis am 24.12. (und übrigens auch sonst das Jahr hindurch) für die Shopper da. Und das in einer vielfältigen Auswahl! Degustieren hier, schlendern da, sich fachberaten lassen dort, und auf einmal wird das last minute Weihnachtseinkaufen zu einer hocheffizienten Sache und dennoch zum emotionalen Erlebnis. Komplett entschleunigt, weil alle lieb zu einander sind und die Innenstadt friedlich belebt. 

Wer nicht mehr weiss, wie es geht, darf das wirklich bis kurz vor dem Familienfest tun: Da gibt es so viele schöne Verpackungen und kreative Vorfreude zum Schenken, dass du nächstes Mal vielleicht daran denkst, in den Laden zu treten.

Film ab für Inspiration Nr. 1 – es geht um die Frühkonditionierung für gesunden Broccoli und seidenfeine Dessous.