Ein Wort von Skipperin

Ein Hurra auf die Sommerferien

Ihr verlässt Deutschfreiburg für die Sommerferien? Wie schön-schade! Statt Tourismus-Loblieder auf Berge und Seen und Ausflüge in unserer Region gibt es hier die eine oder andere Erinnerung, bevor ihr in die grossen Sommerferien verreist.

Unvollständige Vorferien-Checkliste:

- den Autocheck beim Garagisten eures Vertrauens: Reifendruck, Ölstand, Scheibenwischer-Blätter, Scheibenwischer-Wasser, Leuchtweste - wie eben demonstriert und lernbar.

- Haar- und Hautcheck beim Frisör oder der Kosmetikerin eures Vertrauens (Farbe, Schutz, Pflege, Produkte).

- Reiseapotheke erneuert, leere Blister entsorgt, eingetrockene Salben entfernt

- Dokumente wie Kreditkarten, ID, auch die eigene (!) einpacken & Ablaufdaten checken

-Rasenmäher und Katzenfütterer und den Eti-Schutzbrief ordern

Um nicht im Schilf stehen zu bleiben: Vertrauen ist gut, Handeln ist besser. Nehmt die Reisevorbereitung also selber an die Hand, für euren entspannten Urlaubsbeginn en famille, zu Zweit oder solo! Oder verreist nicht mit dem Auto. Velo- Wasser- und Wanderwege zu den schönsten Plätzen gibt es viele in der näheren Umgebung.  Das Tourismusbüro in deiner Umgebung hilft auch Einheimischen auf der Suche nach Sommerferien. Womit wir dennoch ein Loblied auf unsere Seen, Berge und den Sommer singen! Schöne Ferien allerseits!

Gratis-Kurs: Selfie-Autocheck

Wer auch nach dem Sommer mehr Wissen am eigenen Auto lernen und dabei selber Hand anlegen möchte: 

 Wir bestätigen euch bis am 11.8.18 die Teilnahme per Whatsapp.

An dieser Stelle gibt es in lockerer Folge Themen zu allen Töchtern, Schwestern, Mamis, Grosis und Frauen, Freundinnen, Partnerinnen und Liebhaberinnen dieser Welt – oder sagen wir wenigstens von Deutschfreiburg. Haarfarbe, Alter, Status, Konfektionsgrösse oder Anzahl Kids und Benehmen der Grosskinder unabhängig. 

Es wird eine Sammlung aus Lust und Frust, aus dem vollen Leben geschrieben und aus den Märchen erfunden, die das Leben schrieb. Es dürfte auch ein Erfahrungsaustausch von Live Hacks und Hausmitteli werden; best adresses, für was und wer auch immer uns im Alltag beschäftigt. 

Wir legen hier ein Sammelsurium aus Küchenrezepten oder Hirnfutter an, die auch mal ein Mann erfunden haben könnte – denken wir an Jamie oder Einstein. Es könnten Tipps und Tricks aus Styling und Beauty für jedes Alter kommen, Wohnen, Dekoration, Kinderkram und Krimskrams aus Literatur, Musik und Comedy. Diese Rubrik möge immer gefüllt sein mit einer subjektiven Sammlung an News aus Wirtschaft und Hauswirtschaft, aber auch mit spannenden Porträts von Deutschfreiburgerinnen oder einer Auswahl an Festivals, Serien, Theateraufführungen, Premieren und Vernissagen. Selbstverständlich sind die Themen rund um das Weib, das ewig lockt, so spannend, dass auch das männliche Pendant sie gerne liest. Es könnte ja auch um Kurse für Reifenwechsel oder Burlesque für Anfängerinnen gleich um seine Ecke gehen.

Die Rubrik nennt sich "Ein Wort von Skipperin" und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit – einer auf dieser Welt weiss es ja bekanntlich immer besser. Und diese Regel gilt auch für Deutschfreiburg. Deshalb sei an dieser Stelle bereits verraten: Eure Besserwisserei ist herzlichst willkommen! Werden wir also interaktiv kommunikativ, wie auf dem Markt beim Einkaufen, digital mit Skippr. Die Skipperin kann sich übrigens bei Fachspezialisten der Region und im weltweiten Netz auch selber schlau machen.

PS: das Männlich formulierte im Deutschen schliesst hier ganz unemanzipiert auch die Frauen ein. Oder findet ihr Skippr und Skipperinnen schöner? SkipperInnen  als Steigerung? Nun, wir nicht.

NB: und ja, wir plädieren für das Analoge im Laden, im Dorf und auf dem Hof und schlendern gerne über den Markt, sind aber nicht gegen das Digitale, Sistas!

Last but not least: allem Deutschen zum Trotz, es kommen hier viele Anglizismen vor.