Ein Wort von Skipperin mit Wettbewerb

Bei wem flattert das Herz aus Liebe?

Wer erzählt skippr seine herzenswärmende Liebesgeschichte? Wer hat sein Herz verschenkt oder verloren und spricht darüber? Oder kennt ihr eine besonders schöne Love Story?

Skipperin besucht vier Paare aus Deutschfreiburg und will wissen, was eure Herzen höher schlägen lässt, oder wie eure alte Liebe nie rostet. Was und wer lässt eurer Herz aus Liebe höher schlagen, wann weint dein Herz aus Liebeskummer?

Vier Liebespaare in allen vier Lebensphasen in vier Videointerviews porträtiert – die Serie wird belohnt in einer User-Umfrage. Dem Gewinnerpaar winkt ein Essen zur Valentinsnacht vom 14.2.19 .

Eure Love Story könnt ihr kurz mit einer Sprachnachricht auf Whatsapp auf der skippr-Nummer 079 950 15 71 hinterlassen. Wir nehmen danach Kontakt mit euch auf.

PS: Die Videos machen wir gerne am Samstag, 12. Januar 2019 mit euch  – Wo und wann, das machen wir selbstverständlich zusammen ab!


Diese Herzgeschichten entstehen mit der Firma resQshock – Stromstoss für’s Leben

Herzflimmern? Gerät dein Herz aus dem Takt, braucht es blitzartig einen resQshock. Der lebensrettende Stromstoss unterbricht das Flimmern, ermöglicht dem Herz das rhythmische Schlagen, rettet dein Leben und deine Lieben.

Wusstet ihr, dass diese Art von Herzkreislauferkrankung laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) weitaus die häufigste Ursache für den vorzeitigen Tod ist? Obwohl dieser Notfall nur 1 bis 2 % aller Rettungseinsätze ausmacht, sind in Europa täglich etwa 2'000 Personen von einem Herzkreislaufstillstand betroffen - davon betrifft es 24 Schweizer, im Stundentakt pro Tag ein gestorbenes Herz.

Die Firma resQshock betreut schweizweit viele weitere Partner und dankbare Kunden, die der Mission für eine Welt folgen, in der niemand mehr am plötzlichen Herztod sterben muss. Die sinnvolle und visionäre Initiative, Taxifahrer als Herzretter auszubilden, entstand in Deutschfreiburg, bei Wieland Taxi in Murten und wurde mit resQshock ins Leben gerufen.

resQshock – Der lebensrettende Stromstoss deines Herzes

Weitere Informationen auf www.resqshock.ch

Die sinnvolle und visionäre Initiative, Taxifahrer als Herzretter auszubilden, entstand in Deutschfreiburg, bei Wieland Taxi in Murten und wurde mit resQshock ins Leben gerufen. Die Mission, bei Herznotfall Sicherheit zu garantieren und das immer und überall, wird hier in unserer Region mit den Wieland-Taxichauffeuren gewährleistet.

Ein Wort von Skipperin zur Weihnachtsdiscobeleuchtung

skippr publiziert ja zeitgenau und sanft, mit wertigen Bildern gespickt, die schönen, klassischen Weihnachtsdekorationen und kerzenumhüllte Ideen dazu. Skipperin beleuchtet mit etwas tolerantem Augenzwinkern das pure Gegenteil davon, was derzeit in so manchem Quartier abgeht.

Denn, jetzt, schon jetzt huch;-( beginnen die zu flimmern: diese geschmacklosen Lichterschlangen an den Balkonbalustraden ihres Umfeldes, so blinky-blinky wechselnd von Rot nach Gelb, ins Grün und Blau– liebe Hobbydekorateure, habt ihr daran gedacht, dass Weihnachten wirklich voller Disco ist, weil es Geburtstagskerzen für holy Jesus sind? Dass ihr aber zu früh vor dem Datum und vor allem geschmacklos seid in eurer Lichtershow? Und dass ihr keine Lichtdesigner seid und allgemein abschreckt, ausser die Einbrecher?

Es leben diese biegbaren, ferngesteuerten PVC-Röhrchen mit Animation! Da ist kein Stern drin, kein hüpfendes Rentier (zum Glück), kein Lichter-Vorhang wie in amerikanischen Hochzeiten, aber ein aufmüpfiges Lichter-Zucken im Milli-Sekundentakt von links nach rechts, von oben nach unten, eine nervös sich abwechselnde programmierte LED-Show – manchmal in Wellen, manchmal störrisch pulsierende Farbe um Farbe. 

Muss ein nervöser Mensch sein, dieser Programmierer an seinem eigenen Balkonrand. Die Lichterwellen bleiben unvorhersehbar, unregelmässig. Das weiss Skipperin aus Eigenerfahrung, Lichtblitze mitzählend hinter Alulamellen. Ihre eigene Show sieht an der Decke durch diese Lamellen so aus wie im Kaleidoskop von früher – oder wie auf einem Weihnachtstrip mit Santa Claus. Farbig, wie ein fröhliches feliz navidad auf dem Dorfplatz irgendwo in Spanien. Doch über diese Chilbi ein nächstes Mal.

Ein Wort von Skipperin

ABC eines BH bei belle femme 

A. B. C. D. E. F. Ab H. weiss Skipperin dann auch nicht weiter. Es ginge aber bis N. Sie ist ja nicht vom Fach aber Fan. Bei belle femme in Murten findet sich seit 20 Jahren die Antwort nach Stil, Grösse und Passform auf drei Stockwerken, gepaart mit viel herzlicher Kompetenz immer und für jede Lebenslage.  Je nach Anlass, Absicht, Körbchen- oder Korbgrösse. Wir nennen das unter uns gesagt auch Balconette, Triangle, Pushup oder ganz einfach BH für Büstenhalter. Mit verzierten Trägern, rückenfrei, sportlich oder aufreizend. 

Bleibt es bei den Buchstaben, dann gerne in XS, S, M, L und XL als Mass, um hinten im ABC zu landen. Hier lernen Grosis, Mütter und Töchter, ihre Früchte ins Netz, bzw. in den Korb korrekt einzupacken – der Gesundheit und Ästhetik zuliebe, egal ob Aprikose oder Melone. Anderen Umständen zuliebe oder in Rekonvaleszenz. 

Zurück zu den Dessous: Es gibt auch Shape-Unterwäsche für engbetonte Kleidung als Figur schmeichelndes Fake à la Bridget Jones, das Chemisette, Combinette, Nuisette oder Négligé als seidenfeine Bettwäsche. Es gelten Rot für das grosse Glücksversprechen an Silvester, Panties, Strings, Hipsters für sie und Boxer für ihn. Gegen Kälte das Hagebuechige aus Kaschmir, auch mit Spitze für den Winter, Lounge-Wäsche vor dem Kuschelkamin und funktionale Sportwäsche– das ist nur ein kleiner Auszug aus dem Sortiment von belle femme. Der Saison entsprechend etwas ins Hinterfeld geraten, weil nun Winterspeck angesagt, ist die Bademode mit und ohne Tunika oder Pareo.  Für die Fernreisenden ins Warme in der Wintersaison.

Das Fachgeschäft belle femme ist für Elle & Lui. Eigentlich logisch, für sie und ihn, denn gut sitzende, qualitative Unterwäsche macht ja beiden Geschlechtern gegenseitig Freude – und gibt viel Selbstvertrauen und Sexappeal im Darunter, auch wenn das Darüber nicht ganz so vielsprechend aussehen sollte.  Ein Undercover stimmt immer, mit oder ohne Silikon im Cup. Je nach ABC. 

Und es gilt als Faustregel für alle Buchstaben: Lieber spät als hässlich kommen.

Ein Wort von Skipperin mit Wettbewerb

Wer hat sein Herz verloren?

Auf der Suche nach herzigen Liebesgeschichten, sucht Skipperin vier Paare aus Deutschfreiburg. Egal, ob junge oder alte Liebe, ob hetero oder homo, frisch verliebt oder dem Sprichwort nach „alte Liebe rostet nicht“, erzählt es uns: Was lässt euer Herz höher schlagen? Wann gibt es Herzschmerz? Was zerreisst dir vor Liebe fast das Herz?

Die vier Liebespaare dürften sich in kurzen Videointerviews porträtieren lassen und in einer Skippr-Umfrage messen. Die prämierte Love Story wird mit einem Valentins-Tête-à-Tête-Essen am 14. Februar 2019 belohnt.

Meldet euch doch kurz mit eurer Geschichte mit einer Sprachnachricht auf WhatsApp auf der skippr-Nummer 079 950 15 71 und Skipperin kontaktiert euch direkt.

PS: Die Interviews finden idealerweise am Samstag, 12. Januar 2019 statt – Wo und wann, das machen wir selbstverständlich zusammen ab!

Diese Videoserie über die Liebe entsteht in bezahlter Partnerschaft mit der Firma resQshock – für jeden Herznotfall. Ist ein Herz in Not, heisst es rescue, also retten und shock wie schocken. Das Defibrillieren ist in dieser Situation der lebensrettende Stromstoss fürs Herz.

Für die Firma begann der Ursprung mit einem Rettungs-Schock. Dank Wiederbelebungs-massnahmen und dem Einsatz eines Defibrillators, konnte resQshock an einem Turnfest das Leben eines 55-jährigen Sportlers retten. Die resQshock GmbH wurde kurz danach mit dem Ziel gegründet, ein nationales Netz an Defibrillatoren aufzubauen, Menschen zum Thema Herznotfall zu sensibilisieren und diese in Wiederbelebungsmassnahmen zu schulen. 

resQshock betreut schweizweit viele weitere Partner und dankbare Kunden, die der Mission für eine Welt folgen, in der niemand mehr am plötzlichen Herztod sterben muss.

Weitere Informationen auf www.resqshock.ch

Die sinnvolle und visionäre Initiative, Taxifahrer als Herzretter auszubilden, entstand in Deutschfreiburg, bei Wieland Taxi in Murten und wurde mit resQshock ins Leben gerufen. Die Mission, bei Herznotfall Sicherheit zu garantieren und das immer und überall, wird hier in unserer Region mit den Wieland-Taxichauffeuren gewährleistet.

Ein Wort von Skipperin

Energie Puder

Es handelt sich hier um ein berühmtes, kein berüchtigtes Pulver. Seit Jahren legalisiert. Viel davon, kurbelt dich hoch. Wärmt, gibt Energie zum Weitermachen. Du kannst es zwar nicht besser dadurch, aber länger. Es ist ein hygroskopisches Puder. Jedes Kind kennt es und so mancher Skilehrer mit den Kleinsten auf der Piste in den Pausen auch. Schnudernase an der Tasse wärmen, bevor die linken und rechten Skihandschuhe der Snowly Kids wieder gefunden sind. 

Das Pulver passt gewärmt zur Jahreszeit in die Tasse und zu den vielen lokalen Eisbahn-Büvetten, die in diesen Tagen öffnen, und wo sich das Dorf zum Glühwein oder eben -  zur warmen Tasse Ovo trifft. Das gute alte, seelenwärmende Schweizer Puder. Gerne mit ein paar Kochrezepten dazu, mit und ohne Tasse, aber immer mit Ovomaltine als Zutat.

www.ovomaltine.ch/rezepte

Die Ovo ist so etwas wie Heimat auch für viele Deutschfreiburger. Sie wird weltweit und sogar täglich in Thailand angerührt. Weit hergeholt, kann Skipperin ein Chai-Rezept für die warme Ovo nachschieben – spicy auch mit Kondensmilch machbar: 

www.pinterest.de/pin/146578162847592076/ 

PS: Falls das heilige Pulver, was für ein Malör, auf dem Küchenboden landet: Unbedingt trocken zusammen wischen, mit Besen und Schaufel. Danach bitte nicht mehr zurück in die Büx ;-)  Doch das konnten die lieben Kids beim Vorbereiten eines Sonntagsbrunches, war wohl zum Muttertag, nicht wissen: Sie wischten den Boden tüchtig mit klatschnassen Bodentüchern auf. Die hygroskopische Ovo erstarrte zur Felslandschaft der Rocky Mountains - und die Mutter vor Schreck.